:: Road to Banjul ::

Abschied aus Osnabrück

Blogged in Allgemein by Adrian · 5. Januar 2010, 12:20

So, dann will ich endlich mal mit der Aufarbeitung meines Papier-Rallye-Tagebuchs anfangen!
Da das Tagebuch sehr persönliche Eindrücke enthält und nur meinen äußerst subjektiven Eindruck von unserem Abenteuer beschreibt, habe ich beschlossen die Artikel parallel im Volltext in meinem privaten Blog und unserem offiziellen Road to Banjul-Blog zu veröffentlichen. So ist allen hoffentlich geholfen.

Es geht los mit unserem Abschied aus Osnabrück. Herr Fehrmann hatte noch einen Pressetermin organisiert, auf dem unsere beiden Boliden für die Neue Osnabrücker Zeitung abgelichtet wurden:

Leider erschien der Artikel, als wir schon unterwegs waren. Ich konnte ihn daher noch nicht lesen.
Anschließend machten wir noch unsere eigenen Abschiedsfotos auf einer nahen Wiese:


Danach setzten wir Antje bei ihrer WG ab und fuhren weiter zu mir um die letzten Sachen zu packen. Nach ca. einer Stunde rief Antje an, dass wir ihre Sachen abholen könnten. Sie selbst würde in einigen Tagen mit dem Zug nachkommen.
Auf dem Weg nach Hause konnten wir erstmals mit beiden Eiern im Synchronflug über die Autobahn ziehen. Schon nen cooles Gefühl!
Tobias hatte Tage vorher noch schnell ein Lidl-Angebot wahrgenommen und kleine CB-Handfunken gekauft, die auch hier zum ersten Mal zeigen konnten, was sie drauf haben. Die Dinger waren im Nachhinein Gold wert und haben sich auf unserer Reise sehr bezahlt gemacht! Die beschränkte Reichweite war nie ein Problem. Selbst als wir durch die Serpentinen des Atlasgebirges gehuscht sind, waren wir nur selten außerhalb ihrer Reichweite. Zuhause angekommen quartierten wir uns für die nächsten Tage ein und setzten uns zusammen um zu überlegen, was noch zu erledigen sei:

  • Unterfahrschutze bauen
  • Nahrungsmittel einkaufen
  • packen

An sich ne kurze Liste. Sie sollte es aber trotzdem in sich haben!

Gegen Sticheleien

Blogged in Allgemein by Adrian · 29. Oktober 2009, 10:15

Die Saarplatz Apotheke hat für eine Person Malarone gesponsert:

Vielen Dank dafür!

Wenn’s brenzlig wird…

Blogged in Allgemein by Adrian · 27. Oktober 2009, 14:57

…hilft die Firma Brickwedde!

Denn neben ihrem riesigen Angebot an technischen Handelswaren (vom Schraubenschlüssel bis zu Spezialschmierstoffen) vertreiben sie auch Arbeits- und Brandschutzmittel.
Unter letzteres fallen die beiden 6Kg-ABC-Pulverlöscher, die ich heute dort abholen durfte:

Vielen Dank für die großzügige Unterstützung unserer Aktion!

So hätte Columbus auch Indien gefunden

Blogged in Allgemein by Adrian · 11. Oktober 2009, 09:49

In der vergangenen Woche ist auch endlich mein GPS-Gerät angekommen.
Ich habe mich für ein gebrauchtes NAVILOCK NL-101H entschieden. War ein Schnapper bei eBay.
Die Dinger sind eigentlich für Wanderer und Jogger gedacht, welche sich abseits zivilisierter Gebiete bewegen. Daher hat es keine integrierten Karten. Was für Afrika aber auch sinnfrei ist, da es dort eh keine Straßenkarten für Navis gibt (zumindest nicht in bezahlbarem Rahmen). Allerdings ist der Satellitenempfang auch unter erschwerten Bedingungen sehr gut. Neben der grundlegenden Navigation habe ich das Gerät auch primär zum Dresden-Banjul-Geocaching gedacht.
Es gibt im Netz zwei sehr gute Informationsquellen zu dem Gerät. Einmal auf der privaten Seite von Julian Lange und weiterhin im Voltlab-Forum.
Beide Quellen weisen darauf hin, dass das NL-101H mit dem Géonaute GPS Keymaze 300 und dem Globalsat GH-601 identisch ist. Das hat den Vorteil, dass man nicht bei der uralten Firmware von Navilock bleiben muss. Die haben das Gerät nämlich schon seit zwei Jahren nicht mehr im Programm und supporten es auch nicht mehr.
Ich konnte natürlich nicht widerstehen, es auszuprobieren, ob das Firmware-Update wirklich funktioniert…
Mein Gerät hatte noch die Navilock-Firmeware v1.1. Momentan ist bei Géonaute die Firmeware v2.80 aktuell. Da sollte schon einiges zwischen liegen (Es gibt u. a. eine zusätzliche Infoseite zum selbst konfigurieren!).
Zum Update muss man die Software von Géonaute benutzen. Der direkten Sprung auf v2.80 wurde jedoch mit einer Fehlermeldung quittiert. Daher war ein Umweg über Version 2.20 notwendig. Damit klappte es dann aber problemlos auf v2.80 aufzurüsten:

Mal sehen, wie ich die GPS-Koordinaten aus unserem eigenen GPSies.com-Roadbook dort einfüttere. Wahrscheinlich nehme ich sie nur in Papierform mit und mache es nebenbei.

Ich habe heute mal zusammen mit meiner Freundin das GPS-Gerät beim Geocaching hier in Osnabrück getestet.
Als Testobjekt diente uns der Cache „Ebertallee„. Ich habe während der Suche mal den Track aufzeichnen lassen und ihn nachher in Google Earth importiert (geht kinderleicht). So sah das Ergebnis aus:

Das sollte genau genug sein für Afrika. Man kann auch schön erkennen, wo wir das Auto geparkt haben, wo wir zu Fuß lang getorkelt sind und wie wir den verflixten Cache gesucht haben.

Cobra I in guten Händen

Blogged in Allgemein by Adrian · 12. September 2009, 10:18

Vorgestern habe ich, wie besprochen, Cobra I bei Auto Fehrmann abgeliefert, die sich in der nächsten Zeit um den Wagen kümmern wollen, damit er fit für die 7500 km nach Banjul ist:

Keine Angst, Kleiner! Die wissen, was sie tun!
Wenn ich den Wagen abholen kann, will ich auch mal mit dem Werkstattmeister durchsprechen, was er von meinen geplanten Modifikationen hält.

Cobra I hat zugeschlagen

Blogged in Allgemein by Adrian · 19. August 2009, 08:41

Nach einigen Rücksprachen habe ich heute Morgen den schon angesprochenen Mazda 121 gekauft. 350€ waren einfach ein zu verlockendes Angebot. Jetzt muss ich mich in den nächsten Tagen um die Abholung kümmern. Mal sehen, was ich da hinbekomme.
Für das Rostloch finden wir auch eine Lösung. Mir schwebt da schon was vor…

Good Morning Niedersachsen!

Blogged in Allgemein by Adrian · 14. August 2009, 10:17

Gestern waren Antje und ich bei Radio ffn, um ein Interview zu unserem Afrika-Trip zu geben:

Mal sehen, ob sich dadurch ein paar Sponsoren und Unterstützer einfinden. Wir haben auch die Adresse dieses Blogs genannt, allerdings glaube ich kaum, dass die sich jemand auf die Schnelle merken kann, wenn er den Beitrag hört. Allerdings wurde uns zugesagt, dass eventuelle Anfragen an uns weitergeleitet würden.
Danke, ffn, für die Gelegenheit, etwas Werbung zu machen!

Einen genauen Sendetermin konnte man uns noch nicht sagen. Allerdings soll der Beitrag spätestens im Laufe der nächsten Woche über den Äther gehen. Also haltet die Ohren offen! Natürlich vermelden wir es hier sofort, wenn wir den Termin erfahren.

34 queries. 0,062 seconds.
Powered by Wordpress
theme by dimension2k